Workshops

Protokoll IV. Media Club de Rome | „Beiträge zu einer neuen Medienordnung in der digitalen Welt“

Workshop in Berlin am 17. November 2010. In seiner Einführung berichtet Bernd Schiphorst, Beirats-Vorsitzender des Deutschen Digital Instituts, von der Resonanz auf die Veröffentlichung der Beiträge zu einer neuen Medienordnung. Sie zeigt, dass das Thema die politische, die Fach- und auch eine breitere Öffentlichkeit interessiert. Die Medien griffen besonders die Forderung nach einem Internetminister sowie den Begriff der „konvergenten Aufsichtsbehörde“ auf und, befürchteten vereinzelt eine „Superbehörde“.

Deutsches Digital Institut fordert neue geschlossene Medienordnung

Positionspapier: Einheitliche Aufsicht, neue Marktabgrenzung, Verzicht auf Lizenzen, Förderung von Online-Inhalten

Neue Medienordnung in der digitalen Welt III

Workshop in Berlin am 26. Januar 2010 im Hotel de Rome, Berlin. Teilnehmer: Dr. Gunnar Bender (E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG), Björn Böhning (SPDParteivorstand), Thomas Börner (Fox Mobile Distribution GmbH), Markus Berger de León (VZ-Netzwerke), Mike Cosse (Microsoft), Prof. Dr. Jo Groebel (Deutsches Digital Institut), Dr. Hans Hege (Medienanstalt Berlin-Brandenburg), Prof. Thomas Heilmann (Scholz & Friends AG), Sascha Lobo (saschalobo.com), Petra Müller (medienboard Berlin-Brandenburg GmbH), Steffen Naumann, Jens Seipenbusch (Piratenpartei Deutschland), Bernd Schiphorst (Deutsches Digital Institut), Karen Sokoll (Olswang LLP),Dr. Dietrich von Klaeden (Axel Springer AG), Dr. Christoph Wagner (Hogan & Hartson LLP), Daniel Walther (Junge Union Deutschlands) und Dr. Bernd Wiemann (Vodafone Group R&D Germany)

Neue Medienordnung in der digitalen Welt II

Workshop in Berlin am 1. Juli 2009. Teilnehmer: Dorothee Belz (Microsoft Deutschland), Frank Briegmann (Universal Entertainment GmbH), Dirk Ebrecht (Vodafone D2 GmbH), Prof. Dr. Jo Groebel (Deutsches Digital Institut), Dr. Hans Hege (Medienanstalt Berlin-Brandenburg), Philipp Mißfelder (CDU), Petra Müller (medienboard Berlin-Brandenburg GmbH), Marcus Riecke (wunderLOOP), Bernd Schiphorst (Deutsches Digital Institut), Dr. Christoph Wagner (Hogan & Hartson LLP)

Neue Medienordnung in der digitalen Welt I

Workshop in Berlin am 25. März 2009. Teilnehmer: Dorothee Belz (Microsoft Deutschland), Frank Briegmann (Universal Entertainment GmbH), Dirk Ebrecht (Vodafone D2 GmbH), Marc Jan Eumann (SPD), Katrin Gärtner (Bertelsmann AG), Prof. Dr. Jo Groebel (Deutsches Digital Institut), Dr. Hans Hege (Medienanstalt Berlin-Brandenburg), Prof. Thomas Heilmann (Scholz & Friends AG), Daniel Knapp (Screen Digest), Dr. Martin Lindner (FDP), Sascha Lobo (saschalobo.com), Philipp Mißfelder (CDU), Petra Müller (medienboard Berlin-Brandenburg GmbH), Arthur Pober (Center for the Digital Future), Marcus Riecke (wunderLOOP), Bernd Schiphorst (Deutsches Digital Institut), Grietje Staffelt (Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Bernd Wiemann (Vodafone Group R&D Germany).

Jugend- und Datenschutz in der digitalen Welt

Workshop in Berlin am 21. Mai 2008. Teilnehmer u.a. Frank Zimmermann (SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus), Marcus Riecke (studiVZ), Joel Berger (MySpace), Grietje Staffelt (Grünen-Fraktion im Bundestag), Sabine Frank (Freiwillige Selbstkontrolle der Multimediadiensteanbieter).